Das 19. Jahrhundert als Mediengesellschaft (Ateliers Des Deutschen Historischen Instituts Paris) (German Edition)

Note moyenne 0
( 0 avis fournis par Goodreads )
 
9783486591408: Das 19. Jahrhundert als Mediengesellschaft (Ateliers Des Deutschen Historischen Instituts Paris) (German Edition)

Vom 19. Jahrhundert als einer Mediengesellschaft zu sprechen, erscheint als ein Anachronismus. Der Begriff sucht den Bedeutungsgewinn und die Diversifizierung der Medien in der Gegenwart zu erfassen und damit nicht zuletzt heutige von früheren Gesellschaften abzugrenzen. Die Annahme, dass Medien in früheren Gesellschaften nicht ebenfalls eine zentrale und spezifische Rolle zukam, wäre jedoch irrig. So war das 19. Jahrhundert nicht nur vom Aufstieg einer Vielzahl einstmals neuer Medien geprägt, sondern auch dadurch, dass sich die Gesellschaft über öffentliche und mediale Kommunikation erst konstituierte und ausdifferenzierte. Der Band macht es sich zur Aufgabe, ineinander greifende zentrale mediale und gesellschaftliche Entwicklungen für Deutschland und für Frankreich in einer übergreifenden wie vergleichenden Perspektive vorzustellen.

Les informations fournies dans la section « Synopsis » peuvent faire référence à une autre édition de ce titre.

Acheter D'occasion Afficher le livre

Frais de port : EUR 12,50
De Allemagne vers Etats-Unis

Destinations, frais et délais

Ajouter au panier

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

ISBN 10 : 3486591401 ISBN 13 : 9783486591408
Ancien(s) ou d'occasion Couverture souple Quantité : > 20
Vendeur
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Les médias au XIXe siècle. Hrsg. von Jörg Requate. Vom 19. Jahrhundert als einer Mediengesellschaft zu sprechen, erscheint als ein Anachronismus. Der Begriff sucht den Bedeutungsgewinn und die Diversifizierung der Medien in der Gegenwart zu erfassen und damit nicht zuletzt heutige von früheren Gesellschaften abzugrenzen. Die Annahme, dass Medien in früheren Gesellschaften nicht ebenfalls eine zentrale und spezifische Rolle zukam, wäre jedoch irrig. So war das 19. Jahrhundert nicht nur vom Aufstieg einer Vielzahl einstmals neuer Medien geprägt, sondern auch dadurch, dass sich die Gesellschaft über öffentliche und mediale Kommunikation erst konstituierte und ausdifferenzierte. Der Band macht es sich zur Aufgabe, ineinander greifende zentrale mediale und gesellschaftliche Entwicklungen für Deutschland und für Frankreich in einer übergreifenden wie vergleichenden Perspektive vorzustellen. 196 Seiten mit 25 Abb., broschiert (Deutsches Historisches Institut Paris. Ateliers des Deutschen Historischen Instituts Paris; Band 4/Oldenbourg Verlag 2009). Früher EUR 24,80 251 g. Sprache: de, fr. N° de réf. du libraire 85399

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 7,80
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 12,50
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais