Gewalt in Der Stationaren Altenpflege ALS Herausforderung Fur Das Personalmanagement

 
9783640239573: Gewalt in Der Stationaren Altenpflege ALS Herausforderung Fur Das Personalmanagement

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

Warneke, Petra
Edité par GRIN Verlag (2009)
ISBN 10 : 3640239571 ISBN 13 : 9783640239573
Neuf(s) Couverture souple Quantité : 15
impression à la demande
Vendeur
European-Media-Service Mannheim
(Mannheim, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre GRIN Verlag, 2009. État : New. This item is printed on demand for shipment within 3 working days. N° de réf. du libraire LP9783640239573

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 44,99
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 5,55
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

2.

Warneke, Petra
Edité par GRIN Verlag (2016)
ISBN 10 : 3640239571 ISBN 13 : 9783640239573
Neuf(s) Paperback Quantité : 1
impression à la demande
Vendeur
Ria Christie Collections
(Uxbridge, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre GRIN Verlag, 2016. Paperback. État : New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2016; Not Signed; Fast Shipping from the UK. No. book. N° de réf. du libraire ria9783640239573_lsuk

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,51
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 3,94
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

3.

Petra Warneke
Edité par GRIN Verlag
ISBN 10 : 3640239571 ISBN 13 : 9783640239573
Neuf(s) Paperback Quantité : 20
Vendeur
BuySomeBooks
(Las Vegas, NV, Etats-Unis)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre GRIN Verlag. Paperback. État : New. Paperback. 304 pages. Dimensions: 8.3in. x 5.8in. x 0.7in.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pflegemanagement Sozialmanagement, Note: 1, 3, Fachhochschule im Deutschen Roten Kreuz Gttingen (Hochschule wurde zum 01. 10. 2008 geschlossen), 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wrde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schtzen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt (Grundgesetz 2006: Art. 1 I). Aber ist die Wrde des Menschen auch wirklich unantastbar Ein Blick hinter die Kulissen von stationren Altenpflegeeinrichtungen zeigt, dass man diese Frage in vielen Fllen eindeutig mit nein beantworten muss. Durch Medien, aber auch durch eigene Beobachtungen wird man immer wieder mit vielfltigen Formen existierender Gewalt in unserer Gesellschaft konfrontiert. Weniger in der ffentlichkeit thematisiert und diskutiert wird dabei das brisante Thema der Gewalt an alten Menschen in stationren Einrichtungen. An dieser Stelle kann man sich berechtigter Weise fragen, welchen Stellenwert ltere Menschen in unserer Gesellschaft haben. Berechtigt ist diese Frage deshalb, weil die Lebensbedingungen in unserer Gesellschaft erst die betrchtliche Alterssteigerung ermglicht hat und zugleich die Unsicherheit darber, welchen Platz dieses Alter einnehmen soll (vgl. Gerd Gckenjahn, in: Dill Kobinger 2000: 15). Auf Grund dessen obliegt es auch ein Stck weit der Gesellschaft, die seit Langem bestehende Gewalt in stationren Einrichtungen der Altenpflege nicht weiter zu ignorieren bzw. zu tabuisieren. Aus ethischer Sicht scheinen die vielfltigen Formen der Gewalt, gerade in der professionellen Pflege absolut verwerflich zu sein. Tabuisierungen, nach Meinung des englischen Sozialarbeiters Eastman, drcken sich in dem Verzicht auf Benennung von Tatbestnden aus, die als sozial nicht akzeptabel gelten1; Gewalt in der Pflege gehrt zu den sozial nicht akzeptablen Tatbestnden (vgl. Meyer 1998: 9). An dieser Stelle knnte man schlussfolgern, dass nicht sein kann, was nicht sein This item ships from multiple locations. Your book may arrive from Roseburg,OR, La Vergne,TN. Paperback. N° de réf. du libraire 9783640239573

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 87,18
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 3,64
Vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

4.

Petra Warneke
Edité par GRIN Verlag, Germany (2013)
ISBN 10 : 3640239571 ISBN 13 : 9783640239573
Neuf(s) Paperback Edition originale Quantité : > 20
impression à la demande
Vendeur
The Book Depository EURO
(London, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre GRIN Verlag, Germany, 2013. Paperback. État : New. 1. Auflage.. 210 x 148 mm. Language: German,English . Brand New Book ***** Print on Demand *****.Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, Note: 1,3, Fachhochschule im Deutschen Roten Kreuz Gottingen (Hochschule wurde zum 01.10.2008 geschlossen), 92 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Wurde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schutzen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt (Grundgesetz 2006: Art. 1 I). Aber ist die Wurde des Menschen auch wirklich unantastbar? Ein Blick hinter die Kulissen von stationaren Altenpflegeeinrichtungen zeigt, dass man diese Frage in vielen Fallen eindeutig mit nein beantworten muss. Durch Medien, aber auch durch eigene Beobachtungen wird man immer wieder mit vielfaltigen Formen existierender Gewalt in unserer Gesellschaft konfrontiert. Weniger in der Offentlichkeit thematisiert und diskutiert wird dabei das brisante Thema der Gewalt an alten Menschen in stationaren Einrichtungen. An dieser Stelle kann man sich berechtigter Weise fragen, welchen Stellenwert altere Menschen in unserer Gesellschaft haben. Berechtigt ist diese Frage deshalb, weil die Lebensbedingungen in unserer Gesellschaft erst die betrachtliche Alterssteigerung ermoglicht hat und zugleich die Unsicherheit daruber, welchen Platz dieses Alter einnehmen soll (vgl. Gerd Gockenjahn, in: Dill/ Kobinger 2000: 15). Auf Grund dessen obliegt es auch ein Stuck weit der Gesellschaft, die seit Langem bestehende Gewalt in stationaren Einrichtungen der Altenpflege nicht weiter zu ignorieren bzw. zu tabuisieren. Aus ethischer Sicht scheinen die vielfaltigen Formen der Gewalt, gerade in der professionellen Pflege absolut verwerflich zu sein. Tabuisierungen, nach Meinung des englischen Sozialarbeiters Eastman, drucken sich in dem Verzicht auf Benennung von Tatbestanden aus, die als sozial nicht akzeptabel gelten1; Gewalt in der Pflege gehort zu den sozial nicht akzeptablen Tatbestanden (vgl. Meyer 1998: 9). An dieser Stelle konnte man schlussfolgern, dass nicht sein kann, was nicht sein. N° de réf. du libraire AAV9783640239573

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 101,43
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 3,56
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais