Doktorspiele. Geständnisse eines Hochstaplers.

Note moyenne 3,12
( 8 avis fournis par Goodreads )
 
9783821839172: Doktorspiele. Geständnisse eines Hochstaplers.

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

Postel, Gert
ISBN 10 : 3821839171 ISBN 13 : 9783821839172
Ancien(s) ou d'occasion Quantité : 1
Vendeur
medimops
(Berlin, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre État : very good. 363 Gramm. N° de réf. du libraire M03821839171-V

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 27,96
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

2.

Postel, Gert
ISBN 10 : 3821839171 ISBN 13 : 9783821839172
Ancien(s) ou d'occasion Quantité : 3
Vendeur
medimops
(Berlin, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre État : good. 363 Gramm. N° de réf. du libraire M03821839171-G

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 27,96
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

3.

Gert Postel (Autor)
Edité par Eichborn (2001)
ISBN 10 : 3821839171 ISBN 13 : 9783821839172
Ancien(s) ou d'occasion Couverture rigide Quantité : 1
Vendeur
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Eichborn, 2001. Hardcover. État : gut. 2001. Gert Postel ist Briefträger von Beruf - berühmt geworden ist er allerdings als geschätzter Oberarzt für Klinische Psychiatrie. Er verhandelte mit den Ministerialen im Dresdner Sozialministerium erfolgreich um Leitungspositionen, schrieb psychiatrische Gutachten für sächsische Schwurgerichte, genoß eine Privataudienz beim Papst, diskutierte unter vier Augen mit seinem Minister - bis eine kleine Unregelmäßigkeit seiner schillernden Karriere ein jähes Ende setzte. Mit anderen Worten: Dr. Gert Postel ist ein notorischer Hochstapler. Charmant, belesen, originell, aber: ein Hochstapler. Ein Meister der Verstellung, der mit Witz, Chuzpe und einer großen Portion Menschenkenntnis (und einem Schuß Nonchalance gegenüber den Strafgesetzen) seinen Traum von akademischen Weihen und gesellschaftlichem Aufstieg verwirklichen wollte. Postel fälschte Zeugnisse und Urkunden, bezirzte Professorinnen, schmeichelte Klinikdirektoren - und er erfand sich und seine abstruse Legenden mit jener Leichti gkeit, die nicht nur seine Förderer für das wahre Leben hielten. So sind seine autobiografischen Geständnisse nicht nur die amüsanten Memoiren eines geläuterten Schwindlers, sondern auch eine doppelbödige Hommage an seine enttäuschte Umgebung: an Anwälte, Politiker, Mediziner, Psychotherapeuten, Richter, Sachverständige, Freundinnen, kurz: an alle, die die unglaubliche Karriere des Dr. Gert Postel erst möglich gemacht haben. Autorenporträt: Gert Postel, geboren 1958 in Bremen, ist Briefträger von Beruf. Seit gut 25 Jahren operiert der notorische Hochstapler jedoch als Fälscher seiner selbst. Seine schillernde Karriere vom Rechtspfleger über den Amtsarzt beim Gesundheitsamt bis hin zum Oberarzt einer psychiatrischen Klinik in Sachsen (Zschadraß) endete 1999 jäh mit einer verhängten Freiheitsstrafe von vier Jahren wegen Urkundenfälschung, Betrugs, Täuschung und Mißbrauchs von akademischen Titeln. Sprache deutsch Maße 140 x 210 mm Einbandart gebunden Literatur Romane Erzählungen Belletristik Romanhafte Biografien Hochstapler Postel, Gert ISBN-10 3-8218-3917-1 / 3821839171 ISBN-13 978-3-8218-3917-2 / 9783821839172 Doktorspiele. Geständnisse eines Hochstaplers [Gebundene Ausgabe] Gert Postel (Autor) In deutscher Sprache. 191 pages. 22,6 x 14,9 x 2,3 cm. N° de réf. du libraire BN25896

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 99,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 19,95
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais