Die Architektur Stalins. Bd. 1: Studien zu Ideologie und Stil. Bd. 2: Bilddokumentation

 
9783898215152: Die Architektur Stalins. Bd. 1: Studien zu Ideologie und Stil. Bd. 2: Bilddokumentation
Acheter neuf Afficher le livre
EUR 60,96

Autre devise

Frais de port : EUR 5,22
De Royaume-Uni vers Etats-Unis

Destinations, frais et délais

Ajouter au panier

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

Dmitrij Chmelnizki
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Quantité : 1
Vendeur
Blackwell's
(Oxford, OX, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre État : New. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 60,96
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 5,22
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

2.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag Feb 2007 (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag Feb 2007, 2007. Taschenbuch. État : Neu. 210x148x46 mm. Neuware - Die Geschichte der sowjetischen Architektur des 20. Jahrhunderts gliedert sich in drei sehr unterschiedliche Perioden. Die Jahre 1917 bis 1932 gelten als die Zeit der Architekturavantgarde; 1955 begann die Epoche der modernen Architektur in ihrer sowjetischen Version. Zwischen diesen beiden Perioden liegt die Periode der stalinistischen Architektur, mit der sich die vorliegende Arbeit befasst. Zweimal 1932 und 1955 ging in der UdSSR eine radikale Umwandlung aller künstlerischen Vorstellungen vor sich. Nach 1932 änderten die sowjetischen Architekten mit wenigen Ausnahmen ihre Ansichten und ihren Stil. Alle wurden mehr oder weniger Klassizisten und bemühten sich um die Erschließung des künstlerischen Erbes der Vergangenheit.1955 setzte eine neuerliche Metamorphose ein. Die bisherigen Klassizisten wurden nun Anhänger der modernen Architektur, von Stadtentwicklung und Industrialisierung der Bauproduktion. Die gesellschaftlichen Beziehungen in Stalins und der nachstalinistischen Sowjetunion schlossen freie Diskussionen und einen wirklichen Meinungsaustausch aus. Man kann nur vermuten, wie schwer für viele Konstruktivisten die ihnen oktroyierte Einführung des Neoklassizismus war, oder wie schwer den echten Neoklassizisten die Unterdrückung ihrer Intentionen durch die stalinistische Hierarchie fiel.In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der stalinistischen Architektur nachzuzeichnen und dabei insbesondere jene staatlichen Mechanismen und Machttaktiken zu erklären, mit denen das stalinistische Regime die künstlerischen Vorstellungen und beruflichen Denkweisen sowjetischer Architekten manipulierte. 706 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 12
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

3.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag Feb 2007 (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag Feb 2007, 2007. Taschenbuch. État : Neu. 210x148x46 mm. Neuware - Die Geschichte der sowjetischen Architektur des 20. Jahrhunderts gliedert sich in drei sehr unterschiedliche Perioden. Die Jahre 1917 bis 1932 gelten als die Zeit der Architekturavantgarde; 1955 begann die Epoche der modernen Architektur in ihrer sowjetischen Version. Zwischen diesen beiden Perioden liegt die Periode der stalinistischen Architektur, mit der sich die vorliegende Arbeit befasst. Zweimal 1932 und 1955 ging in der UdSSR eine radikale Umwandlung aller künstlerischen Vorstellungen vor sich. Nach 1932 änderten die sowjetischen Architekten mit wenigen Ausnahmen ihre Ansichten und ihren Stil. Alle wurden mehr oder weniger Klassizisten und bemühten sich um die Erschließung des künstlerischen Erbes der Vergangenheit.1955 setzte eine neuerliche Metamorphose ein. Die bisherigen Klassizisten wurden nun Anhänger der modernen Architektur, von Stadtentwicklung und Industrialisierung der Bauproduktion. Die gesellschaftlichen Beziehungen in Stalins und der nachstalinistischen Sowjetunion schlossen freie Diskussionen und einen wirklichen Meinungsaustausch aus. Man kann nur vermuten, wie schwer für viele Konstruktivisten die ihnen oktroyierte Einführung des Neoklassizismus war, oder wie schwer den echten Neoklassizisten die Unterdrückung ihrer Intentionen durch die stalinistische Hierarchie fiel.In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der stalinistischen Architektur nachzuzeichnen und dabei insbesondere jene staatlichen Mechanismen und Machttaktiken zu erklären, mit denen das stalinistische Regime die künstlerischen Vorstellungen und beruflichen Denkweisen sowjetischer Architekten manipulierte. 706 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 17,11
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

4.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag Feb 2007 (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag Feb 2007, 2007. Taschenbuch. État : Neu. 210x148x46 mm. Neuware - Die Geschichte der sowjetischen Architektur des 20. Jahrhunderts gliedert sich in drei sehr unterschiedliche Perioden. Die Jahre 1917 bis 1932 gelten als die Zeit der Architekturavantgarde; 1955 begann die Epoche der modernen Architektur in ihrer sowjetischen Version. Zwischen diesen beiden Perioden liegt die Periode der stalinistischen Architektur, mit der sich die vorliegende Arbeit befasst. Zweimal 1932 und 1955 ging in der UdSSR eine radikale Umwandlung aller künstlerischen Vorstellungen vor sich. Nach 1932 änderten die sowjetischen Architekten mit wenigen Ausnahmen ihre Ansichten und ihren Stil. Alle wurden mehr oder weniger Klassizisten und bemühten sich um die Erschließung des künstlerischen Erbes der Vergangenheit.1955 setzte eine neuerliche Metamorphose ein. Die bisherigen Klassizisten wurden nun Anhänger der modernen Architektur, von Stadtentwicklung und Industrialisierung der Bauproduktion. Die gesellschaftlichen Beziehungen in Stalins und der nachstalinistischen Sowjetunion schlossen freie Diskussionen und einen wirklichen Meinungsaustausch aus. Man kann nur vermuten, wie schwer für viele Konstruktivisten die ihnen oktroyierte Einführung des Neoklassizismus war, oder wie schwer den echten Neoklassizisten die Unterdrückung ihrer Intentionen durch die stalinistische Hierarchie fiel.In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der stalinistischen Architektur nachzuzeichnen und dabei insbesondere jene staatlichen Mechanismen und Machttaktiken zu erklären, mit denen das stalinistische Regime die künstlerischen Vorstellungen und beruflichen Denkweisen sowjetischer Architekten manipulierte. 706 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 17,13
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

5.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Perfect Paperback Quantité : 1
Vendeur
Ergodebooks
(RICHMOND, TX, Etats-Unis)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag, 2007. Perfect Paperback. État : New. N° de réf. du libraire DADAX3898215156

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 73,50
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 3,70
Vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

6.

Chmelnizki, Dmitrij; Chmelnizki, Dmitrij
Edité par Ibidem (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Couverture rigide Quantité : 2
Vendeur
Revaluation Books
(Exeter, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem, 2007. Hardcover. État : Brand New. 706 pages. German language. 8.03x5.75x1.65 inches. In Stock. N° de réf. du libraire __3898215156

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 73,38
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6,96
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

7.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag Feb 2007 (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag Feb 2007, 2007. Taschenbuch. État : Neu. 210x148x46 mm. Neuware - Die Geschichte der sowjetischen Architektur des 20. Jahrhunderts gliedert sich in drei sehr unterschiedliche Perioden. Die Jahre 1917 bis 1932 gelten als die Zeit der Architekturavantgarde; 1955 begann die Epoche der modernen Architektur in ihrer sowjetischen Version. Zwischen diesen beiden Perioden liegt die Periode der stalinistischen Architektur, mit der sich die vorliegende Arbeit befasst. Zweimal 1932 und 1955 ging in der UdSSR eine radikale Umwandlung aller künstlerischen Vorstellungen vor sich. Nach 1932 änderten die sowjetischen Architekten mit wenigen Ausnahmen ihre Ansichten und ihren Stil. Alle wurden mehr oder weniger Klassizisten und bemühten sich um die Erschließung des künstlerischen Erbes der Vergangenheit.1955 setzte eine neuerliche Metamorphose ein. Die bisherigen Klassizisten wurden nun Anhänger der modernen Architektur, von Stadtentwicklung und Industrialisierung der Bauproduktion. Die gesellschaftlichen Beziehungen in Stalins und der nachstalinistischen Sowjetunion schlossen freie Diskussionen und einen wirklichen Meinungsaustausch aus. Man kann nur vermuten, wie schwer für viele Konstruktivisten die ihnen oktroyierte Einführung des Neoklassizismus war, oder wie schwer den echten Neoklassizisten die Unterdrückung ihrer Intentionen durch die stalinistische Hierarchie fiel.In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der stalinistischen Architektur nachzuzeichnen und dabei insbesondere jene staatlichen Mechanismen und Machttaktiken zu erklären, mit denen das stalinistische Regime die künstlerischen Vorstellungen und beruflichen Denkweisen sowjetischer Architekten manipulierte. 706 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 29,50
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

8.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Paperback Quantité : 2
Vendeur
The Book Depository EURO
(London, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag, 2007. Paperback. État : New. 210 x 148 mm. Language: German . Brand New Book. N° de réf. du libraire LIB9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 89,85
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 3,48
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais

9.

Dmitrij Chmelnizki
Edité par Ibidem-Verlag Feb 2007 (2007)
ISBN 10 : 3898215156 ISBN 13 : 9783898215152
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
buchversandmimpf2000
(Emtmannsberg, BAYE, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Ibidem-Verlag Feb 2007, 2007. Taschenbuch. État : Neu. 210x148x46 mm. Neuware - Die Geschichte der sowjetischen Architektur des 20. Jahrhunderts gliedert sich in drei sehr unterschiedliche Perioden. Die Jahre 1917 bis 1932 gelten als die Zeit der Architekturavantgarde; 1955 begann die Epoche der modernen Architektur in ihrer sowjetischen Version. Zwischen diesen beiden Perioden liegt die Periode der stalinistischen Architektur, mit der sich die vorliegende Arbeit befasst. Zweimal - 1932 und 1955 - ging in der UdSSR eine radikale Umwandlung aller künstlerischen Vorstellungen vor sich. Nach 1932 änderten die sowjetischen Architekten mit wenigen Ausnahmen ihre Ansichten und ihren Stil. Alle wurden mehr oder weniger Klassizisten und bemühten sich um die 'Erschließung des künstlerischen Erbes der Vergangenheit'. 1955 setzte eine neuerliche Metamorphose ein. Die bisherigen Klassizisten wurden nun Anhänger der modernen Architektur, von Stadtentwicklung und Industrialisierung der Bauproduktion. Die gesellschaftlichen Beziehungen in Stalins und der nachstalinistischen Sowjetunion schlossen freie Diskussionen und einen wirklichen Meinungsaustausch aus. Man kann nur vermuten, wie schwer für viele Konstruktivisten die ihnen oktroyierte Einführung des Neoklassizismus war, oder wie schwer den echten Neoklassizisten die Unterdrückung ihrer Intentionen durch die stalinistische Hierarchie fiel. In diesem Buch wird der Versuch unternommen, die Geschichte der stalinistischen Architektur nachzuzeichnen und dabei insbesondere jene staatlichen Mechanismen und Machttaktiken zu erklären, mit denen das stalinistische Regime die künstlerischen Vorstellungen und beruflichen Denkweisen sowjetischer Architekten manipulierte. 706 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783898215152

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 59,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 35
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais