Ich bin der, der das schreibt: Gestaltete Mittelbarkeit in fünf Romanen der deutschen Schweiz

Note moyenne 0
( 0 avis fournis par GoodReads )
 
9783906768656: Ich bin der, der das schreibt: Gestaltete Mittelbarkeit in fünf Romanen der deutschen Schweiz

«Wer erzählt den Roman?» Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. --- Aus dem Inhalt: Theoretische Grundlagen - Einzeluntersuchungen der Erzählinstanzen in Hermann Burgers «Brenner», Lukas Hartmanns «Die Seuche», Eveline Haslers «Die Wachsflügelfrau», Otto F. Walters «Zeit des Fasans» und Adolf Muschgs «Der Rote Ritter» --- Der Autor: Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität Basel. Doktorat 1997. Lehrer für Deutsch und Englisch an der Kantonsschule Olten.

Les informations fournies dans la section « Synopsis » peuvent faire référence à une autre édition de ce titre.

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang Feb 2002 (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang Feb 2002, 2002. Taschenbuch. État : Neu. 22x15x cm. Neuware - «Wer erzählt den Roman » Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. 367 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783906768656

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 96,30
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 4,95
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais

2.

Patrick Heller
Edité par Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt/M., New York, Oxford, Wien, 2002. 367 S. (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Couverture souple Quantité : 10
Vendeur
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Bern, Berlin, Bruxelles, Frankfurt/M., New York, Oxford, Wien, 2002. 367 S., 2002. État : New. «Wer erzählt den Roman?» Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. N° de réf. du libraire 76865

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 96,30
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6,65
De Suisse vers France
Destinations, frais et délais

3.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang Feb 2002 (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang Feb 2002, 2002. Taschenbuch. État : Neu. 22x15x cm. Neuware - «Wer erzählt den Roman » Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. 367 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783906768656

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 96,30
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 8,90
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais

4.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang Feb 2002 (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Rheinberg-Buch
(Bergisch Gladbach, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang Feb 2002, 2002. Taschenbuch. État : Neu. 22x15x cm. Neuware - «Wer erzählt den Roman » Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. 367 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783906768656

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 96,30
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 9,90
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais

5.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang Feb 2002 (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Taschenbuch Quantité : 1
Vendeur
Agrios-Buch
(Bergisch Gladbach, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang Feb 2002, 2002. Taschenbuch. État : Neu. 22x15x cm. Neuware - «Wer erzählt den Roman » Diese Arbeit greift die berühmte Frage auf und untersucht die Erzählhaltung in fünf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in «Die Wachsflügelfrau», das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berücksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzählinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman «Die Seuche», in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers «Brenner»-Romanen steht der Leser einem Ich-Erzähler gegenüber, der sich wiederholt an ihn wendet, während Otto F. Walter in «Zeit des Fasans» aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman «Der Rote Ritter» von Adolf Muschg erzählt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzählhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es für die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzählinstanz zu klären. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. 367 pp. Deutsch. N° de réf. du libraire 9783906768656

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 96,30
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 9,90
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais

6.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Paperback Quantité : 1
Vendeur
Irish Booksellers
(Rumford, ME, Etats-Unis)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang, 2002. Paperback. État : New. book. N° de réf. du libraire 3906768651

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 124,03
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 8,37
De Etats-Unis vers France
Destinations, frais et délais

7.

Patrick Heller
Edité par Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften, Switzerland (2002)
ISBN 10 : 3906768651 ISBN 13 : 9783906768656
Neuf(s) Couverture rigide Quantité : 2
Vendeur
The Book Depository EURO
(London, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften, Switzerland, 2002. Hardback. État : New. Language: German . Brand New Book. -Wer erzahlt den Roman?- Diese Arbeit greift die beruhmte Frage auf und untersucht die Erzahlhaltung in funf neueren Romanen aus der Deutschschweiz. Eveline Hasler versucht in -Die Wachsflugelfrau-, das Leben von Emily Kempin-Spyri unter Berucksichtigung von historischem Material nachzuzeichnen. Der Aufbau und die Struktur der Erzahlinstanz stehen dabei vor ganz anderen Voraussetzungen als bei Lukas Hartmanns Roman -Die Seuche-, in dem ebenfalls ein historischer Stoff behandelt wird, die Hauptfiguren jedoch fiktiv sind. In Hermann Burgers -Brenner--Romanen steht der Leser einem Ich-Erzahler gegenuber, der sich wiederholt an ihn wendet, wahrend Otto F. Walter in -Zeit des Fasans- aus verschiedenen Perspektiven und mehrstimmig die Zeit des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz literarisch gestaltet. Wer den Roman -Der Rote Ritter- von Adolf Muschg erzahlt, ist eine Frage, die nur schwer zu beantworten ist, da der Autor mit der Erzahlhaltung spielerisch umgeht und versucht, den Leser zu verwirren. Der genaue Blick auf die Texte zeigt, wie wichtig es fur die Interpretation eines Romans ist, die Frage nach der Erzahlinstanz zu klaren. Die untersuchten Romane beantworten diese Frage auf sehr unterschiedliche Weise. N° de réf. du libraire LIB9783906768656

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 144,45
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 1,42
De Royaume-Uni vers France
Destinations, frais et délais