Hunde wollt Ihr ewig leben das Grauen von Stalingrad im 2. Weltkrieg ein autobiographischer Bericht von Fritz Wöss

Wöss, Fritz

Edité par Neuen Kaiser Verlag, 1958
Couverture rigide
Acheter D'occasion
Prix: EUR 24,05 Autre devise
Livraison : EUR 9,95 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

Proposé par

Lausitzer Buchversand
Drochow, D, Allemagne

Evaluation 5 étoiles

Vendeur AbeBooks depuis 10 avril 2015

A propos de cet article

22 cm 400 S. pappeinband mit OU. etwas papiergebräunte seiten , ou mit läsuren. ".auf Grund eigener Erlebnisse hat Fritz Wöss diesen erschütternden Roman über den Kampf um Stalingrad geschrieben, der gerade durch seine Einfachheit den Leser zu überzeugen vermag. Der Autor will von den damaligen grauenvollen Ereignissen den Schleier des Vergessens wegreißen und gibt daher eine authentische Schilderung der Geschehnisse, in der nichts beschönigt, nichts weggelassen, aber auch nichts dazugedichtet wurde. Eine Schilderung, die mehr ist als ein bloßer Bericht über ein Landserschicksal, eine Schilderung, die nahezu eine Anklage in sich einschließt.In einem inmitten der Schneewüste von Stalingrad errichteten Noc-Lazarett gab ihm ein sterbender Soldat mit letzter Kraft einen Auftrag: "Lügen werden die und alles totschweigen! Wenn ihr heimkommt, hinausbrüllen müßt ihr die Wahrheit, damit es alle erfahren!" Wöss handelt getreulich nach diesen Worten, die für ihn wie ein letzter Befehl von Stalingrad sind, und setzt somit den um und in Stalingrad Gefallenen, Verhungerten und Erfrorenen ein Denkmal, das zugleich ein Mahnmal für die Lebenden darstellt. Er räumt mit falschen Vorstellungen vom Heldentod auf und schildert, wie die 6. Armee von einer verantwortungslosen Führung, die die Wirklichkeit nicht sehen wollte und bis zum Schluß, obwohl die Lage hoffnungslos war, daran festhielt, daß ein deutscher Soldat nicht zurückweicht, daß er ein bereits besetztes Gebiet nicht mehr verläßt, in Stalingrad festgehalten und somit sinnlos geopfert wurde. Er schildert das Handeln der höheren Offiziere, die entgegen besseres Wissen und Gewissen, die ihnen aus Deutschland übersandten Befehle ausführten, da sie nicht wagten, einmal ohne Befehl beziehungsweise gegen einen Befehl zu handeln, und dadurch die letzte Möglichkeit einer Rettung versäumten. Und er schildert das Verhalten der Offiziere und einfachen Soldaten während der letzten Tage, als der Charakter jedes einzelnen plötzlich offen zutage trat, da Angst und Grauen die äußerliche Tünche wegwuschen. Als Verbindungsoffizier zur 20. rumänischen Division, die trotz seiner Vorhaltungen nicht mit genügend schweren Waffen zur Panzerabwehr ausgerüstet wurde, obwohl es bereits allgemein bekannt war, daß die russische Offensive gerade an der Stelle, wo diese Division lag, erfolgen würde, hatte Fritz Wöss genügend Gelegenheit - besonders bei den Lagebesprechungen mit dem Oberbefehlshaber Paulus und seinem Generalstabschef - seine Beobachtungen zu machen und Einblick in die Lage zu gewinnen. (Pseudonym), geboren am 19.2.1920 in Wien, meldete sich 1938 freiwillig zur deutschen Wehrmacht, wo er als Fahnenjunker und später als Leutnant den Frankreichfeldzug mitmachte. Als Batterieführer nahm er am Vorstoß nach Leningrad teil und erlebte die furchtbaren Kämpfe bei Tichwin und am Wolchow, wo er verwundet wurde. Neuerlich im Einsatz überlebte er nicht nur die Hölle von Stalingrad, sondern auch die Gefangenschaft. 1950 Heimkehr nach Wien, Jura-Studium, das er mit dem Doktorat abschloß.Mit diesem Roman löse ich ein Versprechen ein, das ich meinen Kameraden gab, auszusagen, was Stalingrad wirklich geschah. Was der Soldat ertragen mußte und was er zu ertragen vermochte, macht seine Größe aus!"Auszüge aus dem Buch 900 Gramm. N° de réf. du libraire 3065

Quantité : 1

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Hunde wollt Ihr ewig leben das Grauen von ...

Éditeur : Neuen Kaiser Verlag

Date d'édition : 1958

Reliure : Pappband

Etat de la jaquette : mit Schutzumschlag

Type de livre : Buch

Description de la librairie

Ust-Id-Nr.: DE 138928286 Unsere AGB: http://www.lausitzer-buchversand.de/Unsere-AGB:_:3.html?MODsid=runt8qblvd334ja9352ph0m8v7 Widerrufsrecht:http://www.lausitzer-buchversand.de/Widerrufsrecht:_:9.html Muster-Widerrufsformular: http://www.lausitzer-buchversand.de/Muster-Widerrufsformular:_:10.html

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Geschäftsbedingungen

für den Lausitzer Buchversand , Inhaberin. Cathleen Ryll ,Hauptstr.4b, 01994 Drochow, Telefon 035754/985915 ,Fax 032122795565
E-Mail: Cathleen_Ryll@web.de, Ust-IdNr. DE138928286
www.lausitzer-buchversand.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich

  2. Vertragsschluß

  3. Eigentumsvorbehalt

  4. Vergütung

  5. Gefahrübergang

  6. Gewährleistung

  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

  8. Datenschutz

  9. Widerrufsbelehrung

  10. Schlußbestimmungen

  11. Allgemeines...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque En espèce PayPal Facture Virement bancaire