L'Ile aux Cannibales: 1933 Une Déportation-Abandon en Sibérie

Werth, Nicolas

Edité par Perrin - Collection Tempus
Ancien(s) ou d'occasion / Quantité : 0
Disponible auprès d'autres vendeurs
Afficher tous les  exemplaires de ce livre

Au sujet du livre

Ce livre n'est malheureusement plus disponible. Ci-dessous, nous vous proposons d'autres livres correspondant à L'Ile aux Cannibales: 1933 Une Déportation-Abandon en Sibérie de Werth, Nicolas.

Description :

B00IMED5EE Used good or better, we ship best copy available! May have signs of use, may be ex library copy. Book Only. Expedited shipping is 2-6 business days after shipment, standard is 4-14 business days after shipment. Used items do not include access codes, cd's or other accessories, regardless of what is stated in item title. If you need to guarantee that these items are included, please purchase a brand new copy. N° de réf. du libraire

Détails bibliographiques

Titre : L'Ile aux Cannibales: 1933 Une ...
Éditeur : Perrin - Collection Tempus
Etat du livre : Good

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

1.

Werth, Nicolas
ISBN 10 : 2262024340 ISBN 13 : 9782262024345
Ancien(s) ou d'occasion Quantité : 1
Vendeur
medimops
(Berlin, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre État : very good. 222 Gramm. N° de réf. du libraire M02262024340-V

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 6,49
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 5
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais

2.

Nicolas Werth
Edité par Librairie Académique Perrin (2008)
ISBN 10 : 2262029415 ISBN 13 : 9782262029418
Neuf(s) Paperback Quantité : 1
Vendeur
Revaluation Books
(Exeter, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Librairie Académique Perrin, 2008. Paperback. État : Brand New. 241 pages. French language. 6.61x4.25x0.79 inches. In Stock. N° de réf. du libraire zk2262029415

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter neuf
EUR 12,52
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6,72
De Royaume-Uni vers France
Destinations, frais et délais

3.

Nicolas Werth
Edité par Librairie Académique Perrin (2006)
ISBN 10 : 2262024340 ISBN 13 : 9782262024345
Ancien(s) ou d'occasion Softcover Quantité : 1
Vendeur
Ammareal
(Grigny, France)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Librairie Académique Perrin, 2006. Softcover. État : Bon. Salissures sur la tranche. Ammareal reverse jusqu'à 15% du prix net de ce livre à des organisations caritatives. ENGLISH DESCRIPTION Book Condition: Used, Good. Soiling on the side. Ammareal gives back up to 15% of this book's net price to charity organizations. N° de réf. du libraire A-521-296

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 10,79
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 5,50
Vers France
Destinations, frais et délais

4.

WERTH NICOLAS
Edité par PERRIN (2006)
ISBN 10 : 2262024340 ISBN 13 : 9782262024345
Ancien(s) ou d'occasion Couverture souple Quantité : 1
Vendeur
Le-Livre
(SABLONS, France)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre PERRIN, 2006. Couverture souple. État : bon. R240120075: 204 pages - annotations/soulignements à l'encre en pages de garde et de titre et au crayon dans le texte In-8 Broché. Bon état. Couv. convenable. Dos satisfaisant. Intérieur frais Classification Dewey : 947-Europe de l'Est, URSS. N° de réf. du libraire R240120075

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 25,80
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 6
Vers France
Destinations, frais et délais

5.

Nicolas Werth (Autor), Enrico Heinemann (Übersetzer), Norbert Juraschitz (Übersetzer)
Edité par Siedler Verlag Auflage: 2
ISBN 10 : 388680853X ISBN 13 : 9783886808533
Ancien(s) ou d'occasion Couverture rigide Quantité : 1
Vendeur
Buchservice Lars Lutzer
(Bad Segeberg, Allemagne)
Evaluation vendeur
[?]

Description du livre Siedler Verlag Auflage: 2. Hardcover. État : gut. Auflage: 2. Ausgesetzt in Sibirien – Stalins grausames Experiment - Nicolas Werth erzählt ein Kapitel der Geschichte des Stalinismus, das bislang sowohl der Öffentlichkeit als auch der Forschung unbekannt war. Anfang der 30er Jahre befahl Stalin die massenhaften Deportationen von so genannten »sozial schädlichen Elementen« auf die Insel Nasino in Sibirien. Am Rande der Zivilisation kam es zu Gewaltexzessen und zu Fällen von Kannibalismus. Frühsommer 1933. Während in Deutschland die Nationalsozialisten an die Macht kommen, befiehlt Stalin die »Säuberung der Städte«. Im Klartext bedeutete das die massenhafte Deportation von – tatsächlichen und vermeintlichen – Regimegegnern der Sowjetunion. Sie wurden vor allem aus den russischen Großstädten in die unwirtlichen Regionen Sibiriens gebracht und dort ihrem Schicksal überlassen. Nicolas Werth hat eine besonders grausame Episode dieser »Säuberungswelle « erforscht und erzählt erstmals die Vorkommnisse auf der »Insel der Kannibalen«. Stalin ließ Tausende von Menschen auf Nasino aussetzen – einer Insel inmitten eines sibirischen Flusses. Moskau nahm bewusst in Kauf, dass viele Menschen dabei verhungerten. Es kam zu Menschenjagden und einigen dutzend Fällen von Kannibalismus unter den Deportierten. Nicolas Werth kann sich bei seiner Darstellung auf bisher unbekannte Dokumente aus dem zentralen Archiv des russischen Geheimdienstes stützen, das für Forscher in der Regel unzugänglich ist. In diesem vergessenen Gulag, so kann Werth eindrucksvoll zeigen, führte die stalinistische Utopie einer neuen Gesellschaft zum vorzivilisatorischen Krieg aller gegen alle. Nicolas Werth ist ein herausragender Historiker und als Autor des »Schwarzbuch des Kommunismus« international bekannt. Über den Autor: Nicolas Werth lehrt Geschichte am renommierten französischen Institut für Zeitgeschichte CNRS (Centre national de la recherche scientifique) mit dem Schwerpunkt Geschichte der UdSSR. Von 1985 bis 1989 war er Kulturattaché der französischen Botschaft in Moskau Besprechung / Review zu "Die Insel der Kannibalen": „Nicolas Werths nüchterne Studie „Insel der Kannibalen" zeigt exemplarisch, wie dünn die Linie zwischen scheinbar modernen Maßnahmen eines sozialen Ingenieurstums und atavistischen Vernichtungsreflexen ist, sobald die aussortierten Menschen zu reinen Objekten ohne Stimme und ohne Gesicht geworden sind." Zehntausende Menschen, die man in den großen Städten des europäischen Rußlands aufgegriffen hat, werden auf einer unbewohnten Insel im Ob unter freiem Himmel als Siedler" ausgeladen, ohne jede Hilfsmittel und in ihrer städtischen Kleidung. Daß für sie bestimmte Mehl wird einfach ausgekippt, ohne Dach darüber, so daß es bei Wind und Wetter verkommt. Unter diesen Menschen bricht jede Ordnung zusammen, und sie sterben wie die Fliegen. Doch bald schwingen sich einige wenige zu Herren über die anderen auf und überleben, weil sie die Unterdrückten nicht nur ausrauben, sondern sogar schlachten und aufessen. Unbeschreibliche Horroszenen spielen sich ab. Durch Flüchtende erfahren auch die einheimischen Sibirier von den schrecklichen Zuständen auf der Insel. Auch 5000 Zigeunern, die man in einem geschlossenen Transport auf ähnliche Weise seßhaft" machen will, gelingt durch ihren sozialen Zusammenhalt die Flucht. Ein junger mutiger Kommissar schickt einen Bericht an Stalin. Der zieht 1933 den Schluß, daß die unbewachten Todessansiedlungen offenbar nicht die beste Lösung sind und schickt 1937 noch viel größere Menschenmassen, die sich nun in mehr oder weniger geordneten und bewachten Lagern des "Archipels Gulag" zu Tode arbeiten müssen. Nicolas Werth beschreibt mit Gründlichkeit den von Stalin ausgelösten Wahnsinn, die "Städte zu säubern". Er beseitigte die Großbauern und löste Hungersnöte aus,die Millionen Menschen das Leben kosteten. Menschen wurden willkürlich von der Straße verschleppt und ins ferne Sibirien geschickt, wo sie ohne Ausrüstung und Nahrung der Natur und Kälte ausgesetzt waren und regelrecht vertierten. Di. N° de réf. du libraire BN19263

Plus d'informations sur ce vendeur | Poser une question au libraire

Acheter D'occasion
EUR 69,90
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 14,96
De Allemagne vers France
Destinations, frais et délais