Römisches Sonntagsmessbuch latainisch und deutsch mit liturgischen Erklärungen von Anselm Schott herausgegeben von mönchen der Erzabtei Beuron

Schott, Anselm, Pius Bihlmeyer

Edité par Herder, Freiburg i. Br. ; Basel ; Wien, 1960
Couverture rigide
Vendeur Lausitzer Buchversand (Drochow, D, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 10 avril 2015

Quantité : 1
Acheter D'occasion
Prix: EUR 28,30 Autre devise
Livraison : EUR 9,95 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

A propos de cet article

16 cm ,638,VIII,76 seiten. Ledereinband mit Goldschnitt. seiten sind etwas gebrauchsspurig, kurzer eintrag im vorsatz. '.Aus dem Vorwort zur ersten Auflage Viele Katholiken können nur an Sonn- und Festtagen der Feier der heiligen Messe anwohnen, und namentlich die Gebildeten unter ihnen möchten dann dem ganzen Gottesdienste in der Sprache der Kirche folgen.Für solche Bedürfnisse ist dieses Meßbuch berechnet. Es enthält lateinisch und deutsch die Messen aller Sonn- und Festtage des Kirchenjahres wie auch aller Feste, die die Sonntagsmesse verdrängen können, ferner einige Messen für besondere Anlässe (Brautmesse, Requiemsmessen). Am Schluß sind noch Gebete zum Privatgebrauch beigegeben.Beuron, am 17. November 1923.P. Pius Bihlmeyer O.S.B.Vorwort zur dritten Auflage Vorliegende neubearbeitete Auflage schließt sich in Textgestaltung und Ausstattung der vierten Auflage des «Großen Schott» (Das vollständige Römische Meßbuch) an.Den Einführungen wurde ein neuer Abschnitt: «Von der Gebärdensprache der römischen Meßfeier» (von P. Anselm Manser O. S. B.) angefügt.Beuron, am Fest zu Ehren der allerseligsten Jungfrau Maria vom Berge Karmel 1935.P. Sebastian Gögler O.S.B.Zur EinführungI. Vom heiligen Meßopfer. II. Kirchliche Zeiten.A. Vom Kirchenjahr.B. Vom Sonntag.C. Von der Statio.D.Von den Heiligenfesten.III. Der Aufbau der hl. Messe.Schema: Äußererund innerer Auf bau der heiligen Messe IV. Einführung in den Gebrauch des Meßbuchs .A. Einteilung des Meßbuchs.B. Bestandteile der Messe.C. Arten und Rangordnung der Sonn- und höheren Festtage.V. Von der Gebärdensprache der römischen Meßfeier .Tafel der beweglichen Feste.Die Konklusionen (Schlußformeln) der Orationen Zur Austeilung des Weihwassers am Sonntag vor dem Hochamt.Messen aus dem Proprium de Tempore (Messen der Sonn- und Festtage in der Ordnung der Festkreise)Der Weihnachtsfestkreis I. Die Zeit der Vorbereitung: Advent (Einführung) 3 I. bis 4. Adventssonntag.Gedächtnisgebete an den Sonntagen des Advents Vigil von Weihnachten.II. Die heilige Weihnachtszeit (Einführung)Das hohe Weihnachtsfest. Die Heiligenfeste der Weihnachtsoktav (Einführung)Hl. Erzmartyrer Stephanus, 26. Dez.Hl. Johannes, Apostel und Evangelist, 2']. Dez. . Heilige Unschuldige Kinder, Märtyrer, 28. Dez. . Sonntag in der Oktav von Weihnachten .Beschneidung des Herrn, I. Jan.Fest des allerheiligsten Namens Jesu.Erscheinung des Herrn, Ö.Jan.Fest der heiligen Familie Jesus, Maria und Joseph.Die Sonntage nach Erscheinung Einführung) .Sonntag in der Oktav von Erscheinung .Oktavtag von Erscheinung, 13. Jan.2. bis 6. Sonntag nach Erscheinung.Gedächtnisgebete an den Sonntagen nach Erscheinung:vom 29. Dez. bis 2. Febr.von Maria Lichtmeß bis Aschermittwoch.Der Osterfestkreis I. Die Zeit der Vorbereitung.1. Die Vorfastenzeit (Einführung).Sonntage Septuagésima, Sexagésima, Quinquagcsima .2. Die heilige Fastenzeit (Einführung).Aschermittwoch.Gedächtnisgebete an den Sonntagen der Fastenzeit. .1. bis 4. Fastensonntag.Passionssonntag.Karwoche (Einführung).Palmsonntag .Gründonnerstag.Karfreitag .Karsamstag.Die gleichbleibenden Teile der heiligen Messe Gebete vor der heiligen Messe.Ordo Miss».Gebete nach der stillen heiligen Messe.Danksagung nach der heiligen Messe.Die Präfationen.II. Die eigentliche Festzeit oder die österliche Zeit (Einführung).Das hohe Osterfest.Ostermontag.Weißer Sonntag.2. bis 5. Sonntag nach Ostern.Gedächtnisgebete an den Sonntagen nach Ostern An den Bittagen.Christi Himmelfahrt.Sonntag in der Oktav von Christi Himmelfahrt .Das hohe Pfingstfest .Pfingstmontag.III. Die Zeit nach Pfingsten (Einführung).Fest der allerheiligsten Dreifaltigkeit (1. Sonntag nach Pfingsten).Fronleichnamsfest . Sonntag in der Fronleichnamsoktav (2. Sonntag nach Pfingsten).Fest des allerheiligsten Herzens Jesu.Sonntag in der Oktav des Herz-Jesu-Festes (3. Sonntag nach Pfingsten). .4. bis 23. Sonntag nach Pfingsten.Gedächtnisgebete an den Sonntagen nach Pfingsten . . 3. . 300 Gramm. N° de réf. du libraire 592126335

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Römisches Sonntagsmessbuch latainisch und ...

Éditeur : Herder, Freiburg i. Br. ; Basel ; Wien

Date d'édition : 1960

Reliure : Leder

Edition : 4. Auflage.

Type de livre : Buch

Description de la librairie

Ust-Id-Nr.: DE 138928286 Unsere AGB: http://www.lausitzer-buchversand.de/Unsere-AGB:_:3.html?MODsid=runt8qblvd334ja9352ph0m8v7 Widerrufsrecht:http://www.lausitzer-buchversand.de/Widerrufsrecht:_:9.html Muster-Widerrufsformular: http://www.lausitzer-buchversand.de/Muster-Widerrufsformular:_:10.html

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Geschäftsbedingungen

für den Lausitzer Buchversand , Inhaberin. Cathleen Ryll ,Hauptstr.4b, 01994 Drochow, Telefon 035754/985915 ,Fax 032122795565
E-Mail: Cathleen_Ryll@web.de, Ust-IdNr. DE138928286
www.lausitzer-buchversand.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich

  2. Vertragsschluß

  3. Eigentumsvorbehalt

  4. Vergütung

  5. Gefahrübergang

  6. Gewährleistung

  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

  8. Datenschutz

  9. Widerrufsbelehrung

  10. Schlußbestimmungen

  11. Allgemeines...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque En espèce PayPal Facture Virement bancaire