Image bientôt disponible

Rechtliches Bedencken: Uber unterschiedliche Fragen/ So in Sachen der Grund = Herren und Pensionarien/ welche ex Contractu Locationis-Conductionis für gewisse Jährliche Pension Land=Güter einhaben oder eingehabt.weclhes auf E.E.Raths der Stadt Strahlsund Begehren abgefasset/ nach eingeholter Approbation der Löbl. Juristen=Facultät der Universität Marpurg aber ist dasselbe bey rechtshängigen Streitigkeiten in den Stadt=gerichten zu observiren.

MEVIUS, David,

Edité par Zufinden bey Hieron Philipp. Ritscheln, Buchhändl. zu Erfurt,, Frankfurt und Leipzig,, 1729
Couverture souple
Vendeur Vico Verlag und Antiquariat Dr. Otto (Frankfurt am Main, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 24 juin 2015

Quantité : 1

Acheter D'occasion
Prix: EUR 240 Autre devise
Livraison : EUR 9,97 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

A propos de cet article

Frankfurt und Leipzig, Zufinden bey Hieron Philipp. Ritscheln, Buchhändl. zu Erfurt, 1729. Oktav. Titelblatt mit Vignette, 72 S. Originalbroschur. Ausgestellt am 27. Juni 1639 1609: geboren am 6. Dezember zu Greifswald; sowohl sein Vater Friedrich wie sein Großvater Thomas Mevius waren Rechtsprofessoren in Greifswald. 1619: erste Besuche an der Universität Greifswald, unter der Leitung seines Vaters Beginn des Rechtsstudiums, später Schüler von Matthias Stephani 1629: Wechsel nach Rostock 1631: zunächst nach Kopenhagen, dann Rückkehr nach Greifswald, erste Disputationen 1633: peregrinatio academica durch Niederlanden, England und Frankreich 1634: während seines Pariser Aufenthalts Nachricht von der Ernennung zum Professor extraordinarius in Greifswald 1635: Rückkehr nach Greifswald, 22. Juli Erwerbung des Licentiat, 17. September unter der Leitung von Matthias Stephani Ablegung der Doktorpromotion 1636: Beginn der Vorlesungen, zunächst über die Institutionen 1637: Aufgrund des Krieges Einstellung des Lehrbetriebes 1638: Mevius wird Syndicus der Stadt Stralsund, Niederlegung der Professur und Amtsantritt am 7. Juli 1641: Mevius beteiligt sich im Vorfeld an den Friedensverhandlungen zu Osnbrück und sucht die Selbständigkeit der Stadt Stralsund zu retten 1642: (-1643) Erste Veröffentlichung seines großen Kommentars zum Lübschen Stadtrecht 1648: im Osnabrücker Frieden behält die Stadt Stralsund alle Rechte und Freiheiten (Art. 10 § 15.16.) 1653: bei der Eröffnung des Tribunals zu Wismar, des höchsten Gerichts für die schwedischen Besitzungen im Reich wird am 17. Mai wird Mevius zum Vizepräsident ernannt 1664: Beginn der Publikation der berühmten „Decisionen": Jurisdictio summi tribunalis regii quod est Vismariae 1669: Publikation des sechsten Bandes, nach Mevius Tod erscheinen noch drei Bände (1672-1675), welche die Entscheidungen von 1659 bis 1670 enthalten. 1670: gestorben am 14. August in Greifswald, Beisetzung in Wismar. Sprache: deutsch. N° de réf. du libraire 13839AB

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Rechtliches Bedencken: Uber unterschiedliche...

Éditeur : Zufinden bey Hieron Philipp. Ritscheln, Buchhändl. zu Erfurt,, Frankfurt und Leipzig,

Date d'édition : 1729

Reliure : Originalbroschur.

Description de la librairie

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jahrhundertealtes Wissen zu erhalten und zugänglich zu machen. Viele bedeutende juristische Werke des 15. - 19. Jahrhunderts sind kaum mehr zugänglich und oft schon so beschädigt, dass sie nicht mehr leserlich sind. Es kursieren schlechte Kopien, die als Vorlage für ein ernsthaftes Arbeiten am Text völlig ungeeignet sind. Wir haben uns darangemacht, diese Werke einzuscannen und in mühevoller Kleinarbeit nachzubearbeiten, so dass sie als gut leserlicher Reprint zur Verfügung stehen. Bei älteren Werken kommt es oft vor, dass durch Abrieb oder Wurmfrass Textstellen ergänzt werden müssen, hier haben wir keine Mühe gescheut, den Text so wiederherzustellen, dass er sich völlig ins Schriftbild eingliedert

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Lieferbedingungen:
Die Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, dass das Werk noch vorrätig und lieferbar ist. Lieferungszwang besteht nicht. Preise sind in EURO angegeben und enthalten die gesetzliche Mwst von derzeit 7%. Rechnungen sind zahlbar rein netto nach Erhalt Versand zu Lasten des BEstellers. Eigentumsvorbehalt bis zu völligen Bezahlung nach § 455 BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Frankfurt/Höchst. 28-tägiges Widerrufsrecht nach § 3 FernAbsG und...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque PayPal Facture Virement bancaire