Image bientôt disponible

Singularis in Statutorum materia tractatus: ipsiusque Baldi et Bartoli circa dictam materiam regulae non vulgaris cum contradictionibus ipsius Bartoli.

ALBERICUS de Rosate (ca. 1290-1360),

Edité par Per Vincentium de Protonariis, impressum per Joannem de Cambray alis moylin,, Lyon,, 1529
Couverture rigide
Vendeur Vico Verlag und Antiquariat Dr. Otto (Frankfurt am Main, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 24 juin 2015

Quantité : 3

Acheter D'occasion
Prix: EUR 175 Autre devise
Livraison : EUR 9,96 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

A propos de cet article

Lyon, Per Vincentium de Protonariis, impressum per Joannem de Cambray alis moylin, 1529, 15. Mai. Quart. (Reprint Vico Verlag Frankfurt am Main 2012) 4 S., 139, (6) gezählte Blätter (=294 S.) Halbleinen. IPR-35 (2nd series-1) ISBN 978-3-86303-247-0 lieferbar - available Erste systematische und umfassende Abhandlung zur mittelalterlichen Statutentheorie, verfasst zwischen 1350 und 1360. Albericus de Rosciate ist der einzige Rechtsgelehrte unter den großen Kommentatoren, der nie ein Lehramt ausgeübt hat. Sein ganzes Leben lang war er in der Rechtspraxis tätig und verfasste doch eine Reihe von großen Werken. Mit den Statuten war Albericus mehrfach beschäftigt. Schon bei der Überarbeitung der Stadtstatuten von Bergamo war Albericus federführend. Die Statutentheorie von Bartolus übernahm er in seinem Codexkommentar. Das Problem der Statutentheorie macht Albericus deutlich an einem Testament eines Bürgers von Bergamo, der dieses in Venedig errichtet hat und sich nun die Frage stellt, ob bei der Erfüllung des letzten Willens das Venezianische oder das Bergamesische Recht gilt: secundum consuetudinem Venetorum, an possit Bergomi habere effectum. Albericus verfasste als einziger im Mittelalter ein Werk zu den Statuten: opus statutorum, das erstmals in Como 1477 gedruckt wurde. Das Werk von Albericus de Rosate sammelt den gesamten juristischen Meinungsstand zur Statutentheorie im 14. Jahrhundert. Alberico de Rosciate was a leading Italian jurist, a commentator and author of a famous Dictionary (Dictionarium Juris, first published in 1498) and the most important Tractatus super the Statutis.This work was the first doctrinal treatise on Private International Law. ALBERICUS de Rosciate (ca. 1290-1360), a leading Italian jurist and important Commentator of Corpus iuris civilis, was author of a Dictionarium Juris, the first Encyclopedy of Roman and Canon Law in the later Middle Ages, Commentaria in Codex Iustinianus and Tractatus super statutis. His "Quaestiones statutorum" was the first doctrinal treatise on Private International Law. The "tractatus in Statutorum materia" is divided in four parts. I: The Quaestiones Alberici de Rosciate, the doctrinal treatise on conflict of laws. II. An Encyclopaedy of the works of Baldus de Ubaldis and Bartolus de Saxoferrato, which have passages about the city-statutes (statuta civitatum); III. Regulae generales statutorum and IV. Index statutorum. curriculum vitae Alberici um1290: in Rosciate in der Nähe von Bergamo geboren Rechtsstudium in Padua Lehrer: Richardus Malumbra & Oldradus da Ponte Promotion, jedoch keine Übernahme eines Lehramtes nach 1310: Advokat in Bergamo Mitglied der Kommission zur Umarbeitung der Statuten von Bergamo 1337-38: Reise nach Avignon an den Hof von Papst Benedikt XII. im Auftrag von Luchinus Visconti, Herzog von Mailand und Johannes Visconti, Bischof von Novara 1340-41: erneute Reise nach Avignon Aufgabe der Advokatur wegen der Niederschrift seiner exegetischen Werke 1350: Reise mit seinen Söhnen nach Rom aus Anlass des kirchlichen Jubiläumsjahres 1360: gestorben am 14. September. IPR-35 (2nd series-1) ISBN 978-3-86303-247-0 lieferbar - available. N° de réf. du libraire 29322AB

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Singularis in Statutorum materia tractatus: ...

Éditeur : Per Vincentium de Protonariis, impressum per Joannem de Cambray alis moylin,, Lyon,

Date d'édition : 1529

Reliure : Halbleinen.

Description de la librairie

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jahrhundertealtes Wissen zu erhalten und zugänglich zu machen. Viele bedeutende juristische Werke des 15. - 19. Jahrhunderts sind kaum mehr zugänglich und oft schon so beschädigt, dass sie nicht mehr leserlich sind. Es kursieren schlechte Kopien, die als Vorlage für ein ernsthaftes Arbeiten am Text völlig ungeeignet sind. Wir haben uns darangemacht, diese Werke einzuscannen und in mühevoller Kleinarbeit nachzubearbeiten, so dass sie als gut leserlicher Reprint zur Verfügung stehen. Bei älteren Werken kommt es oft vor, dass durch Abrieb oder Wurmfrass Textstellen ergänzt werden müssen, hier haben wir keine Mühe gescheut, den Text so wiederherzustellen, dass er sich völlig ins Schriftbild eingliedert

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Lieferbedingungen:
Die Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, dass das Werk noch vorrätig und lieferbar ist. Lieferungszwang besteht nicht. Preise sind in EURO angegeben und enthalten die gesetzliche Mwst von derzeit 7%. Rechnungen sind zahlbar rein netto nach Erhalt Versand zu Lasten des BEstellers. Eigentumsvorbehalt bis zu völligen Bezahlung nach § 455 BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Frankfurt/Höchst. 28-tägiges Widerrufsrecht nach § 3 FernAbsG und...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque PayPal Facture Virement bancaire