Das bunte Reich der Natur von Mary Refoy mit wunderschönen farbigen Bildern von Pierre Probst

Refoy, Mary,Probst, Pierre

Edité par Delphin-Verlag, Stuttgart ; Zürich, 1970
Couverture rigide
Vendeur Lausitzer Buchversand (Drochow, D, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 10 avril 2015

Quantité : 1

Acheter D'occasion
Prix: EUR 18,95 Autre devise
Livraison : EUR 9,95 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

A propos de cet article

30 cm 77 seiten. Halbleineneinband. sehr starke Gebrauchsspuren,;Einband an den Kanten gebogen und beschabt,etwas beschädigt,seiten und schnitt papiergebräunt, O-Titel: Toute la nature racontée aux enfants :entstehung des lebens Die Erde ist keineswegs das Zentrum der Welt, wie man früher glaubte. Sie ist nur eine der beweglichen Spitzen des grossen Dreiecks am Himmel: Sonne Erde Mond. Der Mond kreist um die Erde, die ihrerseits die Sonne umkreist.Die Frage nach den Anfängen alles Seins ist wahrscheinlich ebenso alt wie die denkende Menschheit selbst. Woher kommt der Mensch, woher die Tiere und Pflanzen, die mit ihm die Erde bevölkern, wie entstand unser Planet, wie die Gestirne und unser ganzes Sonnensystem, wo liegen die Anfänge der Welt?Wenn wir versuchen wollen, Antwort auf diese Lawine von Fragen zu geben - wobei fast jede Antwort eine neue Frage gebiert -, dann sei gleich zu Anfang festgestellt, dass der Laie mehr Fragen stellt, als der Wissenschaftler beantworten kann. Manche dieser Fragen werden eine Antwort finden, die nur in einer Vermutung, einer Theorie enthalten ist, ein "Vielleicht" oder bestenfalls ein "Wahrscheinlich", das der bescheidene Wissenschaftler schon als Fortschritt, der Laie aber als ungenügend empfindet. Um Respekt vor solche Theorien zu haben, muss man sich aber vor Augen halten, dass die Aufstellung einer ernst zu nehmenden Theorie umfassende Kenntnisse aller vorangegengenen Forschungsergebnisse voraussetzt und mit den ganzen, in jahrhundertelanger Arbeit aufgefundenen, bewiesenen Tatsachen in Übereinstimmung stehen muss. Sicher wird aber andererseits so manche Theorie durch fortlaufend neu anfallende Erkenntnisse wieder durchlöchert und gilt schliesslich als überholt - ein Vorgang, der sich bei dem enormen'Tempo unserer Zeit oft in einer einzigen Generation wiederholt.entstehung von Himmelskörpern.Denken wir zum Beispiel nur an die verhältnismässig junge Theorie von der Entstehung der Planeten und unserer Erde: Man glaubte, sie seien abgeschleuderte Teile der Sonne, die sich abgekühlt und nun erdähnlichen Charakter angenommen haben. Damit verdankten also die Planeten ihren Ursprung der Sonne und diese wäre das ältere Gestirn. Das erschien ganz plausibel - solange nicht festgestellt war, dass die Planeten und darunter auch unsere Erde chemisch völlig anders beschaffen, aus ganz anderen Elementen aufgebaut sind. Heute gilt dagegen die von dem deutschen Physiker Freiherr von Weizsäcker entworfene Theorie. Sie besagt, dass als gemeinsamer Ursprung der Sonne und der Planeten eine Gaswolke von riesiger Grösse anzunehmen sei, die hauptsächlich aus Helium und Wasserstoff, zu einem geringen Teil aber auch aus schweren Elementen bestand. Unter der Einwirkung der Schwerkraft verdichtete sich der grösstc Teil dieser Gaswolke, also vornehmlich die leichten Elemente zur Sonne, während die schweren Elemente an deren Peripherie, bzw. Atmosphäre einen Staub und schliesslich aneinander haftende Körner bildeten, die zur Entstehung der Planeten führten, deren einer unsere Erde ist. (Damit wären die Planeten also ebenso alt wie die Sonne.) Da der gleiche Vorgang auch in anderen Teilen des Weltalls stattfand, muss es also auch viele derartige Sonnensysteme" im Universum geben.unser Sonnensystem Unser Sonnensystem umfasst aber nicht nur die neun grossen Planeten Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto, sondern auch zahlreiche kleinere Himmelskörper. die man als Planetoiden bezeichnet und die sich gleich wie die grossen im Anziehungsbereich der Sonne befinden und diese umkreisen. Die Astronomen haben ausser den Bahnen der neun grossen Planeten auch die kreisahnlichen Ellipsen von 1400 solcher Planetoiden berechnet . Einleitung: Die Entstehung des Lebens,Die Blüte.,Samen und Früchte,Pflanzen als lebende Laboratorien ,Bäume.,Die Wälder.,Blüten und Früchte der Bäume ,Pilze.,Die Säugetiere.,Tierkinder.,Säugetiere der Erde,Die seltsame Tierwelt Australiens ,Die . 900 Gramm. N° de réf. du libraire 592133315

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Das bunte Reich der Natur von Mary Refoy mit...

Éditeur : Delphin-Verlag, Stuttgart ; Zürich

Date d'édition : 1970

Reliure : Halbleinen

Edition : 3.auflage.

Type de livre : Buch

Description de la librairie

Ust-Id-Nr.: DE 138928286 Unsere AGB: http://www.lausitzer-buchversand.de/Unsere-AGB:_:3.html?MODsid=runt8qblvd334ja9352ph0m8v7 Widerrufsrecht:http://www.lausitzer-buchversand.de/Widerrufsrecht:_:9.html Muster-Widerrufsformular: http://www.lausitzer-buchversand.de/Muster-Widerrufsformular:_:10.html

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Geschäftsbedingungen

für den Lausitzer Buchversand , Inhaberin. Cathleen Ryll ,Hauptstr.4b, 01994 Drochow, Telefon 035754/985915 ,Fax 032122795565
E-Mail: Cathleen_Ryll@web.de, Ust-IdNr. DE138928286
www.lausitzer-buchversand.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich

  2. Vertragsschluß

  3. Eigentumsvorbehalt

  4. Vergütung

  5. Gefahrübergang

  6. Gewährleistung

  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

  8. Datenschutz

  9. Widerrufsbelehrung

  10. Schlußbestimmungen

  11. Allgemeines...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque En espèce PayPal Facture Virement bancaire