Die gefleckte Sphinx eine Fotodokumentation über die Auswilderung einer Löwin von Joy Adamson

Joy Adamson

Edité par Bertelsmann lizensausgabe, 1970
Ancien(s) ou d'occasion Leinen
Vendeur Lausitzer Buchversand (Drochow, D, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 10 avril 2015

Evaluation du vendeur Evaluation 4 étoiles

Quantité : 1

Disponible auprès d'autres vendeurs

Afficher tous les  exemplaires de ce livre
Acheter D'occasion
Prix: EUR 22,40 Autre devise
Livraison : EUR 9,95 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque En espèce PayPal Facture Virement bancaire

A propos de cet article

319 S. leineneinband mit OU. leichte Gebrauchsspuren, etwas gebräunt. Joy Adamson hat sich mit ihrer Geschichte der Löwin Elsa unzählbare Freunde in aller Welt erworben. Nun legt sie wiederum ein Tierbuch vor. Diesmal erzählt sie von dem Gepardenweibchen Pippa, das ihr in Kenia von einer englischen Familie zur Pflege anvertraut wird. Auch Pippa soll, so beschließt ihre Ziehmutter, in die Freiheit entlassen werden, sobald sie gelernt hat, alleine mit den Gefahren der Wildnis fertigzuwerden. Das Experiment ist gewagt, denn nie zuvor ist dies mit einem Geparden geglückt. Wird es möglich, die Instinkte des Raubtiers wieder zu wecken und das Raubtier dazu zu bringen, sich seine Beute selbst aufzuspüren und zu schlagen? Liebe zur Kreatur, grenzenlose Geduld und außergewöhnliches Verständnis für die Psyche des Tieres lassen das Wagnis gelingen. Joy Adamson wird mit ihrem Buch, dessen Farb- und Schwarzweißfotos die geschmeidige Kraft und unglaubliche Anmut dieser Raubkatzen auch im Bild festhalten, vor allem jene ansprechen, die der Weite und Freiheit einer ungebändigten Natur begegnen wollen. Joy Adamson Imt »ich mit ihrer Geschichte der Löwin unzählbare Freunde in aller Welt erworben. Nun legt sie wiederum ein Tierbuch vor. Dioitiul et/ählt sie von dem Gepardenweibchen Pippa, das ihr in Kenia von einer englischen familie zur Pflege anvertraut wird. Auch Pippa soll, so beschließt ihre Ziehmutter, in die Freiheit entlassen werden, sobald sie gelernt hat, allein mit den Gefahren der Wildnis fertig zu werden.Das Experiment ist gewagt: Noch niemals hat bisher ein gezähmter Gepard zurückgefunden in jenes Leben, für das er bestimmt war. Wird es möglich sein, die Instinkte des Raubtieres zu wecken, wird man das domestizierte Geschöpf dahin bringen können, seine Beute selbst aufzuspüren und zu schlagen?Liebe zur Kreatur, grenzenlose Geduld und außergewöhnliches Verständnis für die Psyche des Tieres lassen das Wagnis gelingen. Erst zögernd, dann immer häufiger verläßt Pippa ihre Ziehmutter, immer größer werden die Abstände, in denen sie zurückkehrt, um sich füttern zu lassen. Schließlich löst sidi das Gepardenweibchen gänzlich von dem Mensdien, der es versorgt und beschützt hat.Die Verbindung zwischen beiden ist damit jedoch nicht gerissen. -» Pippa läßt ihre Ziehmutter weiterhin teilnehmen an ihrem Leben, führt sie zu ihren in der Freiheit geborenen Jungen und nimmt sogar die Hilfe des Menschen an, als eines der Kleinen schwer erkrankt. Trotz dieser Beziehungen, die alle Züge einer Freundschaft aufweisen, bleibt das Gepardenweibchen letztlich rätselhaft und unergründlich — eine gefleckte Sphinx. Joy Adamson wird mit ihrem neuen Buch, dessen Färb- und Schwarzweißfotos die geschmeidige Kraft und unglaubliche Anmut dieser Raubkatzen auch im Bild festhalten, vor allem jene ansprechen, die der Weite und Freiheit einer ungebändigten Natur begegnen wollen. Joy Adamson, in Österreich geboren, studierte Musik, Psychiatrie und hat sich auch einige Zeit mit der Medizin befaßt. Seit fast drei Jahrzehnten lebt sie mit ihrem Mann, dem Wildheger George Adamson, in Kenia. Neben ihrer Passion für das Leben und Wesen der Tiere widmet sie sich auch weiterhin der Musik und der Botanik, vor allem aber der Malerei. Als namhafte Künstlerin erhielt sie mehrere Regierungsaufträge, Afrikaner verschiedener Stämme zu porträtieren. auszüge aus dem Buch 800 Gramm. N° de réf. du libraire 14661

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : Die gefleckte Sphinx eine Fotodokumentation ...

Éditeur : Bertelsmann lizensausgabe

Date d'édition : 1970

Reliure : Leinen

Etat de la jaquette : mit Schutzumschlag

Type de livre : Buch

Description de la librairie

Ust-Id-Nr.: DE 138928286 Unsere AGB: http://www.lausitzer-buchversand.de/Unsere-AGB:_:3.html?MODsid=runt8qblvd334ja9352ph0m8v7 Widerrufsrecht:http://www.lausitzer-buchversand.de/Widerrufsrecht:_:9.html Muster-Widerrufsformular: http://www.lausitzer-buchversand.de/Muster-Widerrufsformular:_:10.html

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Geschäftsbedingungen

für den Lausitzer Buchversand , Inhaberin. Cathleen Ryll ,Hauptstr.4b, 01994 Drochow, Telefon 035754/985915 ,Fax 032122795565
E-Mail: Cathleen_Ryll@web.de, Ust-IdNr. DE138928286
www.lausitzer-buchversand.de

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen

  1. Allgemeines - Geltungsbereich

  2. Vertragsschluß

  3. Eigentumsvorbehalt

  4. Vergütung

  5. Gefahrübergang

  6. Gewährleistung

  7. Haftungsbeschränkungen und -freistellung

  8. Datenschutz

  9. Widerrufsbelehrung

  10. Schlußbestimmungen

  11. Allgemeines...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur