Image bientôt disponible

De legibus et consuetudinibus Angliae libri quinque; in varrios tractatus distincti, ad diversorum et vetustissimorum codicum collationem.

BRACTON, Henricus de (1210-1268),

Edité par Apud Richardum Tottellum., London (Londini),, 1569
Couverture rigide
Vendeur Vico Verlag und Antiquariat Dr. Otto (Frankfurt am Main, Allemagne)

Vendeur AbeBooks depuis 24 juin 2015

Quantité : 4

Acheter D'occasion
Prix: EUR 275 Autre devise
Livraison : EUR 9,96 De Allemagne vers Etats-Unis Destinations, frais et délais
Ajouter au panier

A propos de cet article

London (Londini), Apud Richardum Tottellum. 1569. Quart. (Reprint Vico Verlag, Frankfurt am Main 2012) Titelblatt, (16), 444num.Bll. Halbleinen. Wichtigstes juristisches Werk Englands im Mittelalter, entstanden zwischen 1230 und 1250, das die profunde Kenntnis der kontinentaleuropäischen Rechtsliteratur, von Bracton etwa die Summa Azonis verdeutlicht. Das Werk eines der bedeutendsten englischen Juristen überhaupt, entstanden zwischen 1230 und 1250, war der erste Versuch, das gesamte englische Recht systematisch darzustellen. Bracton kannte die Summa Azonis gut und arbeitete auf dieser Grundlage das Ius Romanum in sein Werk ein. Das Opus zählt zu dem am weitesten verbreitete Werk im englischen Rechtsraum. Das Verhältnis Bractons zum römisch-gemeinen „civil" und „canon law" war oft Gegenstand wissenschaftlicher Dispute. Überwiegend geht man davon aus, dass Bracton nicht gezielt englisches Recht romanisiert hat, sondern vielmehr die Ergebnisse aus den Urteilen kirchlicher Gerichte systematisieren wollte, die bereits zu etablierten Regeln des englischen Rechts geworden waren. Henry de Bracton was probably born at Bratton Fleming in Devonshire, became an ecclesiastic and probably learned law as a royal clerk, possibly to William Raleigh, later a royal judge. He is recorded as an itinerant justice in the Midlands in 1245 and in the West of England from 1248 to 1260. He was a judge of the King`s Bench from 1248 to about 1257. In 1264 he was appointed archdeacon of Barnstaple and, later that year, chancellor of Exeter cathedral. (D. Walker, The Oxford Companion to Law, Oxford 1980) This is a complete Treatise upon the law of England as it existed when Bracton wrote. It is divided into five books, and these are subdivided with method and system, affording a copious and accurate detail of legal learning. Bracton`s method of treating his subjects, resembles that of Justinian, whom he often introduces in ipsissimis verbis, as well as the canon law, which has led some to suppose that he was more of the civilian and canonist than the common lawyer. At the time he wrote the Pope`s supremacy in England was abolute, and it is not surprising, therefore, that in his work we find the common, the civil, and the canon law in juxtaposition. The authority of Bracton has occasionally been questioned, when it was the fashion of the times to underrate every work in any way connected with the canon or the civil law, but this author has always had warm admirers and able defenders. Liber primus: De rerum divisione Liber secundus: De Acquirendo rerum dominio Liber tertius: De Actionibus in primo tractatu in eodem libro: De Corona in secundo tractatus Liber quartus: De Assisis novae disseysinae in primo tractatu in eodem libro: De Assisis ultimae praesentationis in secundo tractatu In eodem libro: de Consanguinitate in quarto tractatu In eodem libro: De Assis Iuris utrum in quinto tractatu In eodem libro: De Dote in sexto tractatu In eodem libro: De Ingressu in septimo tractatu In Quinto libro: De Breve de recto in primo tractatu In eodem libro: De Essoniis in secundo tractatu In eodem libro: De Defaltis in tertio tractatu In eodem libro: De Warrantia in quarto tractatu In eodem libro: De Exceptionibus in quinto tractatu. Coing, Handbuch I,302ff. (Horn): "Die bedeutendste Leistung ist das Werk des königlichen Richters und Klerikers Henricus de Bracton. Bractons Kenntnis der gelehrten Rechte und der legistischen Literatur, insbesondere von Azos Summa, wirkte sich nicht nur in der Terminologie und im Aufbau des Werkes aus, sondern auch in der Einarbeitung materieller Rechtssätze des römischen Rechts.". N° de réf. du libraire 29331AB

Poser une question au libraire

Détails bibliographiques

Titre : De legibus et consuetudinibus Angliae libri ...

Éditeur : Apud Richardum Tottellum., London (Londini),

Date d'édition : 1569

Reliure : Halbleinen.

Description de la librairie

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, jahrhundertealtes Wissen zu erhalten und zugänglich zu machen. Viele bedeutende juristische Werke des 15. - 19. Jahrhunderts sind kaum mehr zugänglich und oft schon so beschädigt, dass sie nicht mehr leserlich sind. Es kursieren schlechte Kopien, die als Vorlage für ein ernsthaftes Arbeiten am Text völlig ungeeignet sind. Wir haben uns darangemacht, diese Werke einzuscannen und in mühevoller Kleinarbeit nachzubearbeiten, so dass sie als gut leserlicher Reprint zur Verfügung stehen. Bei älteren Werken kommt es oft vor, dass durch Abrieb oder Wurmfrass Textstellen ergänzt werden müssen, hier haben wir keine Mühe gescheut, den Text so wiederherzustellen, dass er sich völlig ins Schriftbild eingliedert

Visitez la page d?accueil du vendeur

Conditions de vente :

Lieferbedingungen:
Die Angebote sind freibleibend und stehen unter der Bedingung, dass das Werk noch vorrätig und lieferbar ist. Lieferungszwang besteht nicht. Preise sind in EURO angegeben und enthalten die gesetzliche Mwst von derzeit 7%. Rechnungen sind zahlbar rein netto nach Erhalt Versand zu Lasten des BEstellers. Eigentumsvorbehalt bis zu völligen Bezahlung nach § 455 BGB. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Frankfurt/Höchst. 28-tägiges Widerrufsrecht nach § 3 FernAbsG und...

Pour plus d'information
Conditions de livraison :

Die Versandkostenpauschalen basieren auf Sendungen mit einem durchschnittlichen Gewicht. Falls das von Ihnen bestellte Buch besonders schwer oder sperrig sein sollte, werden wir Sie informieren, falls zusätzliche Versandkosten anfallen.

Afficher le catalogue du vendeur

Modes de paiement
acceptés par le vendeur

Visa Mastercard American Express Carte Bleue

Chèque PayPal Facture Virement bancaire