Articles liés à Bernhard von Clairvaux' Schrift "De laude novae...

Bernhard von Clairvaux' Schrift "De laude novae militiae" als Kreuzzugswerbung. Vergleich mit dem Aufruf Eugens III. von 1145/46

 
9783346052322: Bernhard von Clairvaux' Schrift "De laude novae militiae" als Kreuzzugswerbung. Vergleich mit dem Aufruf Eugens III. von 1145/46
Afficher les exemplaires de cette édition ISBN
 
 
EUR 21,61

Autre devise

Frais de port : EUR 8,21
De Royaume-Uni vers Etats-Unis

Destinations, frais et délais

Ajouter au panier

Meilleurs résultats de recherche sur AbeBooks

Image de l'éditeur

1.

Otto, Tanja
Edité par GRIN Verlag (2017)
ISBN 10 : 334605232X ISBN 13 : 9783346052322
Neuf Paperback Quantité disponible : > 20
impression à la demande
Vendeur
Ria Christie Collections
(Uxbridge, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur

Description du livre Paperback. Etat : New. PRINT ON DEMAND Book; New; Publication Year 2017; Fast Shipping from the UK. No. book. N° de réf. du vendeur ria9783346052322_lsuk

Plus d'informations sur ce vendeur | Contacter le vendeur

Acheter neuf
EUR 21,61
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 8,21
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais
Image de l'éditeur

2.

Tanja Otto
Edité par GRIN Verlag, United States (2019)
ISBN 10 : 334605232X ISBN 13 : 9783346052322
Neuf Paperback Quantité disponible : 10
Vendeur
The Book Depository EURO
(London, Royaume-Uni)
Evaluation vendeur

Description du livre Paperback. Etat : New. Language: German. Brand new Book. Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschichts- und Kunstwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Bernhard von Clairvaux wurde von Eugen III. für die Predigt des zweiten Kreuzzugs eingesetzt, weil der Papst selbst wegen Turbulenzen in Rom verhindert war. Alle weiteren Kreuzprediger erhielten ihre Vollmacht von Bernhard. Bernhards Predigten und Briefe gingen mit den Äußerungen Eugens III. über den zweiten Kreuzzug stets "Hand in Hand". Bernhards Schrift an die Tempelritter, De laude novae militiae, jedoch wurde bisher nur in Bezug auf den Templerorden interpretiert - das heißt als Ermunterung nach innen und Mitgliederwerbung nach außen. Ihre Bedeutung für die Entstehung des Templerordens ist in der Forschung unumstritten. Doch sie enthält auch Elemente der Kreuzzugswerbung. Deshalb soll hier untersucht werden, ob diese Schrift inhaltlich und formal nicht nur in den Kontext des Templerordens gehört, sondern ob sie sich auch in die Kreuzzugswerbung für den zweiten Kreuzzug einordnen lässt. Diese Frage soll anhand eines Vergleichs mit dem Kreuzzugsaufruf Eugens III., Quantum predecessores, beantwortet werden. Im Zuge dieses Vergleichs sollen zunächst De laude novae militiae und Quantum predecessores quellenkritisch kurz vorgestellt werden. Anschließend soll untersucht werden, welche inhaltlichen und formalen Gesichtspunkte des Kreuzzugsaufrufs Eugens III. sich in Bernhards Schrift an die Tempelritter wiederfinden, damit abschließend beurteilt werden kann, inwieweit es sich bei ihr um Kreuzzugswerbung für den zweiten Kreuzzug handelt. N° de réf. du vendeur AAV9783346052322

Plus d'informations sur ce vendeur | Contacter le vendeur

Acheter neuf
EUR 31,84
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 5,87
De Royaume-Uni vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais
Image fournie par le vendeur

3.

Tanja Otto
Edité par GRIN Verlag (2019)
ISBN 10 : 334605232X ISBN 13 : 9783346052322
Neuf Taschenbuch Quantité disponible : 1
impression à la demande
Vendeur
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Allemagne)
Evaluation vendeur

Description du livre Taschenbuch. Etat : Neu. nach der Bestellung gedruckt Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Geschichts- und Kunstwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Bernhard von Clairvaux wurde von Eugen III. für die Predigt des zweiten Kreuzzugs eingesetzt, weil der Papst selbst wegen Turbulenzen in Rom verhindert war. Alle weiteren Kreuzprediger erhielten ihre Vollmacht von Bernhard. Bernhards Predigten und Briefe gingen mit den Äußerungen Eugens III. über den zweiten Kreuzzug stets 'Hand in Hand'. Bernhards Schrift an die Tempelritter, De laude novae militiae, jedoch wurde bisher nur in Bezug auf den Templerorden interpretiert - das heißt als Ermunterung nach innen und Mitgliederwerbung nach außen.Ihre Bedeutung für die Entstehung des Templerordens ist in der Forschung unumstritten. Doch sie enthält auch Elemente der Kreuzzugswerbung. Deshalb soll hier untersucht werden, ob diese Schrift inhaltlich und formal nicht nur in den Kontext des Templerordens gehört, sondern ob sie sich auch in die Kreuzzugswerbung für den zweiten Kreuzzug einordnen lässt.Diese Frage soll anhand eines Vergleichs mit dem Kreuzzugsaufruf Eugens III., Quantum predecessores, beantwortet werden. Im Zuge dieses Vergleichs sollen zunächst De laude novae militiae und Quantum predecessores quellenkritisch kurz vorgestellt werden. Anschließend soll untersucht werden, welche inhaltlichen und formalen Gesichtspunkte des Kreuzzugsaufrufs Eugens III. sich in Bernhards Schrift an die Tempelritter wiederfinden, damit abschließend beurteilt werden kann, inwieweit es sich bei ihr um Kreuzzugswerbung für den zweiten Kreuzzug handelt. 20 pp. Deutsch. N° de réf. du vendeur 9783346052322

Plus d'informations sur ce vendeur | Contacter le vendeur

Acheter neuf
EUR 13,99
Autre devise

Ajouter au panier

Frais de port : EUR 29,99
De Allemagne vers Etats-Unis
Destinations, frais et délais